Ganz einfach abnehmen – mit diesen 7 Tipps

Von Tipps Kommentar verfassen

Endlich sind die Feiertage vorbei. Habt ihr auch wieder einmal so richtig zugeschlagen? Weihnachten ist ja schließlich nur einmal im Jahr, und da kann man schon einmal so richtig zulangen! Das haben sich sicherlich viele gesagt. Und naja, die paar Kilos, die dann auf den Hüften mehr zu finden sind, bekommt man ja ganz locker in den Tagen danach wieder runter. Jetzt einmal ehrlich, wer von euch hat das wirklich geschafft? Tatsache ist, dass die meisten ihre angefutterten Kilos noch eine sehr lange Zeit mit sich herumtragen. Dann kommt wieder der berühmte Satz, das mache ich nächstes Jahr auf keinen Fall wieder, sonst nehme ich wieder so zu. Ob das dann auch wirklich so umgesetzt wird, bleibt dahingestellt. Viele haben nächstes Weihnachten noch immer die zusätzlichen Pfunde des vorherigen Jahres auf den Hüften. Kein Wunder, dass man so langsam aber sicher immer mehr auseinandergeht. Dazu kommt dann noch der stressige Alltag. Nicht immer ist es so einfach, seine Figur über das Jahr zu halten, oder gar abzunehmen. Mit ein paar einfachen Tipps ist es jedoch durchaus möglich, die überflüssigen Kilos auch wieder herunter zu bekommen.

7 Tipps für deine gute Figur

 

1. Weniger Stress – mehr Bewegung im Alltag – ausreichend Schlaf

Stehst auch du den ganzen Tag unter Strom? Ein nerviger Chef, für den immer alles sofort gemacht werden muss, oder anstrengende Kunden sorgen schnell dafür, dass der Körper Stresshormone ausschüttet. Das hat eine fatale Auswirkung, denn der Körper nimmt dadurch langsamer ab. Versuche immer wieder, ein paar ruhige Minuten einzulegen, meditiere zwischendurch, und genieße deine Mittagspause. Wichtig ist auch ausreichend Schlaf, zwischen 7 und 8 Stunden sind ideal. Lass im Alltag den Fahrstuhl ruhig einmal stehen und nimm die Treppe. Anstatt mit dem Auto oder dem Bus kannst du auch prima mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder zu Fuß gehen. Gerade in Großstädten ist man so teilweise sogar schneller und mit weniger Stress am Ziel. Ein Spaziergang am Abend baut Stress ab, und gleichzeitig verbrennst du noch ein paar Kalorien.

2. Versteckten Zucker entdecken

In den meisten verarbeiteten Lebensmitteln ist Zucker enthalten. Nicht immer kann man diesen aber gleich erkennen, da er unter verschiedenen Namen auf den Packungen zu finden ist. Wenn du auf einer Packung nicht das Wort Zucker findest, schau einfach einmal nach Laktose, Maltose, Maissirup, Karamellzuckersirup, modifizierter Stärke oder auch Gerstenmalzextrakt. Auch dahinter steckt Zucker.

7 Abnehmtipps

3. Meal Prepping – immer gut vorbereitet sein

Bist du auch den ganzen Tag unterwegs? Dann ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig für dich. Bereite dir möglichst deine Gerichte und auch kleine Snacks für unterwegs vor, dann musst du nicht am nächsten Imbiss anhalten, um dir schnell etwas Ungesundes zu kaufen. Die meisten gesunden Gerichte und Snacks gibt es heute in Varianten, die sich problemlos vorbereiten lassen. Achte dabei auch darauf, immer mit Kräutern und Gewürzen zu arbeiten. Sie geben deinem Essen nicht nur einen gewissen Pfiff, sondern sind auch gut für die Gesundheit. Einige Kräuter und Gewürze sind nicht nur in der Lage, den Blutzucker zu kontrollieren oder auch den Stoffwechsel anzuregen, sie können gleichzeitig auch eine entgiftende Wirkung haben. Einige Sorten können auch bei der Fettverbrennung helfen. Gerade scharfe Gewürze wie Ingwer, Cayennepfeffer, Chilis oder Gewürznelken sind dafür besonders gut geeignet.

4. Sport muss sein

Auch wenn du sicherlich gerne auf den Sport verzichten möchtest, ist er doch ein wichtiger Bestandteil des Lebens, vor allen Dingen dann, wenn du Gewicht verlieren oder deine Figur halten möchtest. Natürlich fällt es nach einem langen Arbeitstag schwer, sich noch einmal von der Couch zu erheben und Sport zu treiben, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Wenn du abnehmen möchtest, hat sich eine Kombination aus Ausdauertraining und Krafttraining bewährt. Durch das Krafttraining werden Muskeln aufgebaut, die wiederum den Umsatz des Körpers erhöhen. Allerdings solltest du nicht nur dann Sport treiben, wenn du abnehmen möchtest. Sport gehört zu einem gesunden Leben dazu. Auch wenn es schwer ist, sich zu motivieren, denke einfach an das Glücksgefühl, das du nach dem Training verspüren wirst, und schon fällt es dir viel leichter, dich aufzuraffen. Wenn du so gar nicht aus dem Quark kommst, suche dir einen Trainingspartner, dann könnt ihr euch gegenseitig motivieren, und das Training macht gleich noch einmal so viel Spaß.

5. Cheat-Day – gönne dir etwas und halte länger durch

Selbst der fitteste Trainer schafft es meistens nicht, sich wirklich immer ausschließlich gesund zu ernähren. Ab und zu sollte man sich auch einmal etwas gönnen. Das Stichwort dafür heißt: Cheat-Day! Das bedeutet jetzt nicht, dass du wahllos alles in dich reinstopfen sollst, was dir in die Finger kommt. Belohne dich zwischendurch mit einem Gericht, einem Stück Kuchen oder einem Eis, je nachdem, was du am liebsten magst. Hab dabei kein schlechtes Gewissen, sondern genieße es. Solch ein Cheat-Day kann nicht nur positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben, er vermeidet zudem auch Heißhungerattacken. Wichtig ist aber, dass du nach dem Cheat-Day wieder in die gesunde Lebens- und Ernährungsweise zurückkehrst.

7 Abnehmetipps 2

6. Hungern – das Schlimmste, was es gibt

Wenn ich nur genug hungere, dann werde ich schon dünn werden – eine nette Idee, leider funktioniert das nicht. Sobald der Körper merkt, dass er seine benötigten Nährstoffe nicht bekommt, beginnt er damit, den Stoffwechsel herunterzufahren. Gleichzeitig wird auch die Fettverbrennung verlangsamt. Wenn du dann wieder damit beginnst, ganz normal zu essen, wird jedes einzelne durch das Fasten verlorene Kilo sofort wieder drauf sein. Hungern mag dich vielleicht kurzfristig schlank machen, auf Dauer aber auf keinen Fall.

7. Sei stolz und lobe dich

Du hast es geschafft, und nicht den ganzen Abend auf der Couch gelegen. Du hast trainiert, und schon die Mahlzeiten für den nächsten Tag vorbereitet. So kannst du morgen gut gerüstet in den neuen Tag starten. Das ist doch ein Lob wert! Und wenn es sonst niemand macht, dann lobe dich ruhig einmal selbst. Auch wenn Eigenlob ja bekanntlich stinken soll, in diesem Fall ist es nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Dadurch prägt sich dieser Moment bei dir als absoluter Erfolg ein, und beim nächsten Mal erinnerst du dich dann an dieses schöne Gefühl.

 

Fazit:

Es ist nun einmal eine Tatsache, von nichts kommt nichts. Wer schlank sein und eine gute Figur haben möchte kommt nicht darum herum, auf seine Ernährung zu achten und Sport zu treiben. Es ist sicher nicht immer einfach, aber mit der Zeit spielt sich der Tagesablauf ein, und schnell kann Sport auch einen leichten Suchtfaktor bekommen. Also, runter von der Couch, und den lieben Günther, deinen inneren Schweinehund, besiegen.

Getagged unter:

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.